#12

Hallo ihr Daheimgebliebenen,

nach den ersten Tagen in Cairns beginnt nun wirklich unser Roadtrip.
Doch bevor es losgehen konnte mussten wir erstmal ein Auto kaufen, das Auto ummelden, ein Bankaccount eröffnen, eine Versicherung abschließen und eine Steuer-ID beantragen.
Ihr seht, es gab einiges zu tun. Aber von vorne:

Das Auto/der Bus (ein Mercedes-Benz100 D), den wir letztendlich gekauft haben, verfolgen wir seit knapp einem Jahr. Damals wurde er in einer der vielen Facebookgruppen, in denen Backpacker ihre Autos verkaufen, eingestellt. Da er uns so gut gefallen hat, sagte Felix zu mir “schreib ihm doch einfach mal an wen er ihn verkauft, vielleicht haben wir ja Glück”. Und tatsächlich haben wir so den Bus mitverfolgt, bis mir schließlich vor 3 Wochen die damalige Besitzerin geschrieben hat, sie würde ihn in Cairns verkaufe – ausgerechnet dort wo unsere Reise starten sollte. Also haben wir direkt am Samstag unserem Ankunftstag eine Probefahrt ausgemacht – schlussendlich haben wir uns dazu entschieden das Auto zu kaufen.

Und schon wieder hatten wir Glück – wenn im australischen Staat Queensland, in welchem wir uns im Moment befinden, ein Auto angemeldet oder die Zulassung verlängert wird, muss man ein RWC (Road worthy certificate), ähnlich dem deutschen TÜV machen lassen. Da die Vorbesitzerin dies erst am 13. September hatte machen lassen, konnten wir es zur Ummeldung auf unseren Namen auch noch verwenden. Das Problem ist nämlich nicht diesen Check für das Zertifikat zu machen, wenn dem Mechaniker allerdings irgendetwas auffällt, was noch gemacht werden muss um das Zertifikat zu bekommen, zahlt man schnell nochmal zwischen 200€ und 600€ zusätzlich – es ist sehr lustig, denn es wird nicht etwa ein Steinschlag auf der Windschutzscheibe auf der Seite des Fahrers beanstandet, sondern zum Beispiel ein kaputter Fensterheber.
Das Auto haben wir also auf unsere Namen umgemeldet, dann war noch die Frage nach der Versicherung. Durch die Zulassung des Autos (welche für sechs Monate etwa 400€ kostet) ist schon eine Haftpflichtversicherung für Personenschäden (third party personal insurance) beinhaltet, viele Backpacker sagen nun sie bräuchten keine anderweitige Versicherung. Allerdings war uns das nicht geheuer, also haben wir noch eine Haftpflichtversicherung für Sachschäden (third party property insurance) abgeschlossen, welche uns bei Westpac 26€ im Monat kostet, mit einem Selbstbehalt im Schadensfall von 750€.

Bei Westpac haben wir auch ein Konto (Westpac choice) eröffnet, welches wenn wir dann Arbeiten notwendig ist. Für uns war es aber sehr wichtig das Konto gleich am Anfang zu beantragen, da man ab 6 Wochen nach Ankunft einen Nachweis des Wohnsitzes in Australien braucht um das Konto zu eröffnen. So konnten wir einfach unser Hostel als Wohnort angeben.

Weiter ging es mit der Steuer-ID, diese kann man ganz einfach im Internet beantragen (Website: http://ato.gov.au ). Trotzdem, dass es eigentlich immer heißt man bräuchte dafür eine halbe Stunde bis Stunde, haben wir für zwei Steuer-Ids 15 Minuten zum Beantragen gebraucht. Auch diese ist wichtig zu haben wenn man Arbeiten möchte, denn somit zahlen wir nur 15% Steuern, ohne würden wir 45% zahlen.

Alle diese Dinge haben wir also innerhalb der letzten Woche gemeistert und gleichzeitig sehr viel Zeit mit Schlafen und Ankommen verbracht. Dazu war unser Hostel “Dreamtime travellers rest” super, da es nicht eines der Partyhostels ist, was man auch daran gemerkt hat, dass sich unter den Jungen Backpackern auch Leute zwischen 50 und 70 Jahren aufgehalten haben.

Ihr noch ein paar Impressionen von Cairns:

Am Donnerstag haben wir dann unser Auto bekommen und erst einmal ausgeräumt, alles unnötige weggeschmissen, das Geschirr gespült und geschaut was wir noch bräuchten um am Freitag dies zu kaufen und unseren Trip zu starten. Als aller erstes ging es nach Babinda zum Babinda Rotary Park, ein schöner, sauberer und kostenloser Campingplatz und von dort aus über die Babinda Boulders heute morgen weiter nach Mission Beach, wo unser Campingplatz direkt am Strand liegt.

Bis zum nächsten Mal,
Fiana

—-

Hey guys,

after a few days in Cairns our roadtrip is about to begin.
But before we could start we had to buy a car, to change the rego, to open a bank account, to get an insurance for the car and to get a tax file number.
As you see we had to do many stuff. But let us start at the beginning:

We followed the van we bought since we saw it in a Facebook group, where backpacker sell their cars, nearly one year ago. As we liked it so much Felix told me to text the person who sold it. So did I and three weeks ago the former car holder text me that she’s going to sell the car in Cairns – exactly the city where we started our trip. So we met her on Saturday afternoon, the day we arrived, and decided to buy the van. It’s a Mercedes Benz MB 100 D.


And again we were very lucky. In Queeensland, the Australian state where we are, you have to get a road worthy certificate (RWC) to get the rego of a vehicle or to change the holder. If you want to get this certificate you have to go to an mechanic to do a check and if he sees that there are stuff to fix you need to fix it before getting the certificate. The funny or better say riddiculous thing is that possibly he wants you to fix a broken window lifter although it isn’t necessary and you spend easily $300 to $500. As the former car holder had to expende the rego one month ago we could use the rwc she did.

So we changed the rego to our name and just needed to find a third party property insurance. Although many backpackers decided not to get another insurance but the third party personal insurance you get by having rego, we wanted to have one. In the end we got the insurance from Westpac which costs $40 per month and has an excess of $1100.

We also opened a bank account at Westpac which is called westpac choice. It’s for free the first year but if you want to work you need a bank account so we got this one. Another important thing was to open the bank account during the first days in Australia as after six weeks you need a proof of your residential adress but opening it before you don’t need one.

Furthermore we got an Australian tax file number with it you only pay 15% of taxes instead of 45%. Although it was sayed you should plan at least 30 minutes to do all the paper work on internet we did both within 15 minutes.

So that’s all the stuff we had to do during the last week. Luckily our hostel “Dreamtimw travellers rest” was perfect for sleeping and relaxing apart of all the things we had to do.

I leave you a few impressions of Cairns:

After getting all the unnecessary stuff out of the car and buying things we still needed we started our trip on Friday. And now we are in Mission Beach at a lovely camping spot by the beach.

See you,
Fiana

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s