#8 Überraschung/Surprise

Hallo ihr Lieben,

kaum zu glauben, aber wir sind wirklich in CHILE! Nach anstrengenden 2 Jahren und 2 Monaten bin ich wieder hier, aber dieses mal nicht alleine, sondern mit meinem wunderbaren Freund. Allerdings, war alles nicht so einfach bevor wir endlich angekommen waren. Zuerst mal mussten wir aufpassen, auf unserem Blog und auf Instagram nicht zu erwähnen, dass wir nach Chile fliegen, da wir eine meiner besten Freundinnen, die am 1. September Geburtstags hatte, überrascht haben.

IMG-20170901-WA0040

Davor gab es allerdings Chaos, Chaos, Chaos.

Als wir 24 Stunden vor unserem Flug online einchecken wollten, sagte uns die Website von Delta es ginge nicht, wir hätten kein ESTA. ESTA? Was ist denn ESTA?
Wenn man in die USA einreist, auch wenn es nur ein Transit ist, muss man minimal 72 Stunden vorher ESTA beantragen. Das ist dann die Erlaubnis der amerikanischen Behörden, dass man in ein Flugzeug steigen darf, welches in die USA fliegt.
Nach dem wir es dann auf der Homepage beantragt hatten, wurde dieser zum Glück nach wenigen Minuten genehmigt. – tollpatschig wie ich bin, habe ich allerdings nicht verstanden, dass sie in einem Schritt das Ausstellungs- und Enddatum meines Reisepasses eingeben musste, nicht das meines Personalausweises, nach wessen Nummer sie direkt davor gefragt hatten. Zum Glück hat Felix dann heraus gefunden, dass ich es einfach nochmal beantragen kann, ohne das irgendetwas passiert, außer dass ich die Gebühr von 14 $ nochmal zahlen musste.

Nach dem dieses Chaos also abgewendet wurde, stand unser Wecker am Donnerstagmorgen auf 4:30 Uhr, da wir nach Frankfurt an den Flughafen fahren mussten. Vorerst hat auch alles geklappt, dann waren wir 20 Minuten vor dem Flughafen auf der A3 und der Verkehr ging einfach nicht weiter. Auf Grund eines Unfalls war die A3 komplett gesperrt. Nachdem wir dann eine Umleitung gefahren sind, über die wir eigentlich wieder auf die A3 kommen sollten, war an der Stelle an der wir wieder auffahren wollen auch komplett gesperrt und wir hätten ans Stauende fahren müssen. Kurzerhand haben wir also entschieden nach Aschaffenburg an den Bahnhof zu fahren und von dort mit dem Zug an den Flughafen zu fahren.

Zum Glück sind wir dann doch noch rechtzeitig angekommen und konnten entspannt in den Flieger nach Atlanta steigen. Zwar hatten wir 7 Stunden Aufenthalt in Atlanta, aber da unser Flug so billig war, war das auch nicht schlimm und wir sind am 1. September um 9 Uhr (Ortszeit) endlich in Santiago de Chile angekommen. Und obwohl alle immer gesagt haben “O Gott, warum fliegt ihr über die USA, das ist doch so umständlich”, hat alles super gut geklappt. Unser Gepäck wurde einfach umgeladen und so hatten wir überhaupt keinen Stress.

Da wir sowohl an unserem Ankunftstag, als auch gestern bei meiner Freundin Vicky auf dem Geburtstag waren, sind wir dementsprechend super müde und der Jetlag macht es nicht besser.

Trotzdem waren wir gestern Abend mit meiner ersten Gastfamilie, bei der wir die ersten 11 Tage sind, in Santiago im Viertel Barrio Bellavista und haben Felix alles gezeigt.

This slideshow requires JavaScript.

Es ist so schön, wenn auch etwas anstrengend, wieder hier zu sein und meine Familien und Freunde wieder zu sehen.

Bis bald,

Fiana

—-

Hey guys,

we’re finally at Chili– after 2 years and 2 months I returned! But it wasn’t that easy before we started our travel. At first we had to take care not to post anything on our blog or in Instagram because we surprised one of my best friends as the day we arrived was her birthday.

IMG-20170901-WA0040

But that wasn’t all we had to worry about.

24 hours before our flight started we wanted to check-in online but the Delta website told us we didn’t have ESTA. ESTA? What’s ESTA? If you fligh into the US, although it’s just a transit, you have to apply for ESTA. It’s the authorisation the US boarder control gives you to fligh to the US. Normally you have to apply 72 hours before your flight but we were lucky and got the authorisation just a few minutes after our application. As I am very clumsy, I did the application wrong as I entered the wrong date of issue of my passport. But it was NO problem to apply again, I just had to pay the fee of $14 again.

At the next morning we got up at 4 a.m. to go to the airport of Frankfurt. 20 minutes before arriving to the airport there was a traffic jam because of an accidental and the highway got closed. So we had to go to the next train station to catch the train to Frankfurt airport. Blessedly Felix drove very fast so we could catch it and arrived punctually to the airport to fligh to Atlanta. In Atlanta we had to wait for 7 hours until flying to Santiago – well the flight was cheap. 😉

Than, after 33 hours we arrived to Santiago! And although everybody told us not to fly through the US it was very easy and we hadn’t any problems. Neither had to check-in our bags again.

As at friday and saturday night we went to the birthday parties of my friend Vicky and still have jetlag we’re very tired. Anyway, yesterday we went to Santiago to the district Barrio Bellavista with my first host family, with whom we’re staying at the moment, to show it to Felix.

This slideshow requires JavaScript.

It’s so nice to be back here and to see everybody again!

Xoxo,

Fiana

2 thoughts on “#8 Überraschung/Surprise

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s